René Schimmelpfennig

Webdeveloper 👨‍💻, Entertainer 🤡, Querdenker 🤔 & Eichhörnchen-Züchter 🐿️

Bewässerungsanlage mit dem ESP32

Bereits im Frühjahr 2016 habe ich damit begonnen ein kleines Hilfmittel zu entwickeln, welches zuverlässig meine Pflanzen mit Wasser versorgen kann und zudem noch über das Internet steuerbar ist.

Da dies mein erstes größeres IOT Projekt gewesen ist und ich keine Berufsausbildung in der Richtung vorweisen kann, habe ich natürlich schnell bemerkt, dass es gewisse Dinge gibt, die man bei einer Neuauflage verbessern könnte.

So standen die letzen Wochen ganz im Zeichen einer Neuentwicklung mit dem ESP32. Ich konnte viel von dem was ich beim SmartDisplay gelernt habe dort einbringen und auch gezielt die neuen Features des ESP32 einbinden.

Das Projekt ist allerdings noch nicht fertig umgesetzt! Momentaner Stand (Ende Juni 2020): ich habe die Platine fertig gelötet und mit der Firmware angefangen. Diese wird im laufe des Sommers als OpenSource auf Github veröffentlicht. Ich versuche auch dieses mal eine detailiertere Dokumentation dafür bereitzustellen, die es euch ermöglichen soll, das Projekt 1:1 nachzubauen oder gezeilt Anpassungen daran vornehmen zu können.

Am Ende soll die Hardware als Client fungieren: Sie ermittelt die Bodenfeuchtigkeit, die Außentemperatur (welche dann auch auf meinem SmartDisplay angezeigt werden kann), Luftfeuchtigkeit und Luftdruck.

Über Node-Red wird sie dann „programmiert“. Heißt: sinkt die Bodenfeuchtigkeit unter einen Schwellenwert, wird die Pumpe für eine bestimmte Zeit aktiviert und danach das System für Zeit x in den Standbymodus versetzt. So ist es recht flexibel einsetzbar.

Ich halte euch weiterhin über das Projekt auf dem Laufenden.

Weiter Beitrag

© 2020 René Schimmelpfennig

Thema von Anders Norén