René Schimmelpfennig

Webdeveloper 👨‍💻, Entertainer 🤡, Querdenker 🤔 & Eichhörnchen-Züchter 🐿️

Bewässerungsanlage: es funkt

Heute habe ich einen erneuten Anlauf genommen um das WiFi Modul für meine Bewässerungsanlage zuverlässig mit meinem Arduino kommunizieren zu lassen.

Ich habe mir bei eBay gleich an ganzes Bündel (5 Stück um genau zu sein) an ESP8266 Module schicken lassen und dazu einen Level-Shifter, der dafür sorgt das die 5V Pegel in verträglichere 3,3V für den ESP konvertiert werden (die Version mit den Widerständen als Spannungsteiler habe ich verworfen).

Wie ich im Internet schon recherchiert habe, reicht die Stromstärke des Arduino nicht aus um Daten hin und her zuschicken. Daher habe ich den Aufbau um eine externe Stromversorgung mit zwei AA Batterien erweitert.

Den Status gebe ich nicht mehr über die serielle Schnittstelle, sondern über einen LCD Display aus (4 Zeilen a 20 Zeichen).

Die Temperatur wird nun über einen DHT11 gemessen, welcher auch gleich noch die Luftfeuchtigkeit liefert.

Ein paar kleinere Anpassungen an dem Nodejs Webservice habe ich auch noch vorgenommen: Er erpfängt die Messwerte und speichert diese in einer SQLite Datenbank ab.

In den nächsten Tagen werde ich das Projekt noch weiter optimieren und dann das Shield löten damit die Kabelei wegfällt.

Das Schaltbild soll nur aufzeigen wie der ESP8266 angeschlossen wurde. Die restlichen Sensoren sind dort noch nicht enthalten.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2019 René Schimmelpfennig

Thema von Anders Norén