René Schimmelpfennig

Webdeveloper 👨‍💻, Entertainer 🤡, Tüftler 👨‍🔧 & Eichhörnchen-Züchter 🐿️

Kommen Tiere??

Seit heute Abend ist wieder möglich Kommentare auf meine Artikel abzugeben. Das ganze habe ich kurzerhand zu Disqus ausgelagert. Diesen Kommentarservice nutzen mittlerweise viele Blogs und vllt hat der eine oder andere schon einen Account dort. Eine separate Authentifizierung auf meiner Seite entfällt. Nebenbei hoffe ich, so vor Spam-Bots geschützt zu sein. Natürlich freue ich mich auf Anregungen und Kritik 🙂

Für die’s technisch interessiert

Ich habe einfach in WordPress das Disqus Plugin installiert und mit meinem Account verknüpft. Die vorhandenen Kommentare konnten im Einstellungsdialog einfach exportiert werden. Unter den normalen Diskusionseinstellungen habe ich die allgemeine Kommentarfunktion wieder aktiviert und über ein SQL Update Kommando Kommentare für alle Beiträge wieder auf aktiv gesetzt.

Dann sah das Design nicht auf den Artikel-Detailseiten nicht wirklich chic aus, da das Kommentar-Formular links und rechts ohne Rand eingebettet wurde. Ich habe mich belesen, wie man unter WordPress das mitgelieferte Theme ändern kann, ohne dass es beim nächsten Update wieder überschrieben wird. Child Themes ist hier das Zauberwort. Kurz: ein eigenes Theme, was mit einem anderen verknüpft ist und deren Design „erbt“. In der „style.css“ konnte ich dann den Abstand abändern.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 René Schimmelpfennig

Thema von Anders Norén